RSS-Newsfeed
Kreisliga

Punktgewinn beim Ligaprimus

(16.05.19) Die Voraussichten standen gänzlich schlecht, musste man neben dem Gelb gesperrten Möller auch noch auf Hüttl, Buwidowitsch, Liebmann und Müller verzichten. Neu in Startelf Ackermann, Schmidt und Henkel.
Von Beginn an entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel, bei dem die klaren Aktionen den Hausherren galten. Der FSV, neu aufgestellt und kämpferisch perfekt eingeschworen durch das Trainergespann Körnig/Apel, wurde nur durch Konter gefährlich.
So war es Steinbrück, der auf der Außenbahn zum Solo ansetzte und versuchte den eingelaufenen Miclo zu bedienen. Den geklärten Ball bekam Ackermann vor die Füße und er fackelte nicht lange. Sein Schuss schlug in Richtung des linken Winkels unhaltbar ein. (7.) Die Hausherren, mit dem klaren Ziel Aufstieg, machten weiter Druck und drängten auf den Ausgleich. Der immer stärker werdende Körnig verhinderte selbst beste Möglichkeiten, bis ein Abpraller gegen Steinbrücks Bein sprang und den Ausgleich besiegelte. (15.) Schmidhofer war es, der nach anschaulichem Solo eiskalt vollstreckte. (27. 1:2) Mit dieser Führung ging es in die Halbzeitpause.
Nach der Pause machte die Heimelf noch einmal mehr fürs Spiel. Der Anschlusstreffer in der 53. Minute, sowie der zwischenzeitliche Führungstreffer 67. Minute waren mehr als verdient.
In der 82. Minute folgte dann der Geniestreich von Co-Trainer Apel. Mit seinem Doppelwechsel, Löchner für Haueisen & Apel für Schmidt, brachte er genau zum richtigen Zeitpunkt frischen Wind in die Partie.
Nach fast missglückter Ecke, durch Miclo, bekam Apel das Leder vor den Huf. Sichtlich vom Ehrgeiz, des „Sonntagsschuss am Samstag“ durch Ackermann in Halbzeit 1 gepackt, schweißte er den Ball im linken Giebel ein.
Ein wichtiger Punktgewinn im Abstiegsrennen für die Gäste und ein herber Rückschlag von deutlich betrübten Hausherren im Aufstiegskampf.

Samstag 15:00 geht es weiter in Sitzendorf gegen Saalfeld II weiter.


FSV muss zum Aufstiegsaspiranten

(26.04.19)
Samstag 27.04.19
15 Uhr: SV BW Niederwillingen vs. FSV

Sonntag 28.04.19
15 Uhr: SG Teichel 2 vs. FSV 2

Der FSV muss am Samstag beim SV BW Niederwillingen ran. Die Gastgeber gehen als Tabellen 2. in den Endspurt der Kreisligasaison. Neben dem SV Gehren war der SV BW von Saisonbeginn an als Aufstiegskandidat gehandelt worden, gerade wenn man bedenkt, dass einige Stammkräfte der KOL Mannschaft aus Stadtilm den SV BW verstärkten. Aber der FSV konnte die Ilmkreiser schon im Hinspiel ärgern und einen 2:1 Erfolg feiern. Verletzungsbedingt fehlen werden dem FSV weiterhin Toni Biehl und Maximilian Löw, neu im Lazarett befindet sich Max Müller.
Auch die Zweite greift wieder in den Spielbetrieb ein. Am Sonntag geht’s zum Aufstiegskandidaten nach Teichel. Die Landesklassereserve spielt eine souveräne Saison und will in der kommenden Serie noch einmal das Abenteuer Kreisliga wagen. Anders als Tabellenführer TSV Zollhaus haben die Gastgeber nicht auf den Aufstieg verzichtet. Das der FSV wieder mit personellen Problemen zu kämpfen hat steht wie eigentlich in jeden Auswärtsspiel außer Frage.


+++ Zwei Heimspiel am Wochenende in Mellenbach +++

(12.04.19)

Samstag 13.04.19
15 Uhr: FSV vs. FC Einheit Rudolstadt 2
Sonntag 14.04.19
15 Uhr: FSV 2 vs. TSV Bad Blankenburg 2

Vier Punkte konnte der FSV aus den vergangenen zwei Spielen verbuchen und das ohne einen einzigen Gegentreffer! Die Formkurve zeigt nach oben. Jetzt kommt mit der Oberliga-Reserve eine spielstarke Mannschaft ins Schwarzatal. Bereits im Hinspiel konnte der FSV seine Qualitäten zeigen und siegte mit 3:1 in Rudolstadt. Beim FSV sind bis auf die langzeitverletzten Biehl und Löw alle Mann an Deck.
Auch die Zweite steht in Mellenbach auf dem Rasen. Am Sonntag kommt der TSV Bad Blankenburg 2 nach Mellenbach. An das Aufeinandertreffen in der Hinserie hat kein FSV´ler gute Erinnerungen. Das Ergbnis spricht für eine klare Überlegenheit des TSV. Am Sonntag soll nun alles anders werden. Durch den Rückzug des FSV Rudolstadt Ost unter der Woche ist der Klassererhalt trotz magerer Ausbeute sicher. Jetzt muss gezeigt werden, dass er auch verdient ist!


3 2 8 1 5 6
 Mannschaft   TV   Punkte 
 Zollhaus   59 : 19   35  
 Teichel II   50 : 19   35  
 Unterloquitz   47 : 40   31  
 Blankenburg II   44 : 21   28  
 Niederkrossen   28 : 22   27  
 Kaulsdorf II   34 : 26   26  
 SG Saaletal   36 : 19   25  
 Uhlstädter SV    30 : 27   20  
 Lehesten   18 : 42   12  
 Gräfenthal II   24 : 69   6  
 FSV II   12 : 78   3  
 FSV Rudolstadt   0 : 0   0